Wildwasserrennsport

Was macht Wildwasserrennsport aus?

Der Kanusport im Allgemeinen ist eine Wassersportart, bei der sich die "Kanuten" durch die richtige Betätigung eines Paddels vorwärts bewegen können. Im Kanusport gibt es viele verschiedene Disziplinen; beispielsweise das Kanuwandern auf ruhigen Flüssen - so wie bei uns auf der Donau - , den Kanurennsport und den Kanuwildwasserrennsport.

Wie der Name schon vermuten lässt, spielt sich der Kanuwildwasserrennsport im Wildwasser ab und die Schwierigkeit für die Sportler ist es, schnellstmöglich eine oft anspruchsvolle Wildwasserstrecke zu bewältigen.
Im Wildwasserrennsport gibt es zwei unterschiedliche "Wettkampfarten".
Zum einen das Classic-Rennen, welches auch als Langstrecke zu verstehen ist und meist um die 5 - 6 km lange ist, und ein Sprint-Rennen, bei dem das Wildwasser in circa 50 - 60 Sekunden - so schnell als möglich - passiert werden muss.
Deshalb gilt der Kanuwildwasserrennsport auch als eine sehr komplexe Sportart, da der Sportler sowohl über Ausdauer als auch über Schnellkraft verfügen muss.


Unsere Athleten

Sophia Gruber


Training

Ab März findet - gegeben der nach Nachfrage - wieder im ein bis zwei wöchentlichen Rythmus ein Rennboottraining statt.

Bei Interesse an der Teilnahme oder Fragen bitte mit Sophia Gruber (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Verbindung setzen.
Genauere Informationen und Termine werden noch vor Beginn auf der Homepage und via E-Mail nach Kontakt mit Sophia bekannt gegeben.


Erfolge unserer Athleten