Die Brutsaison hat begonnen

Liebe Vereinsmitglieder,

jetzt, wo das schöne Wetter wieder zum Bootfahren lockt, beginnt auch eine spannende Zeit für unsere heimischen Vogelarten, die Brutzeit. Wir können uns glücklich schätzen, dass einige selten gewordene Vogelarten wie Uhu, Wanderfalke und Co. im Bereich der Weltenburger Enge leben. Wenn die Vögel allerdings beim Brüten gestört werden, verlassen sie unter Umständen ihr Nest, die wärmebedürftigen Eier kühlen aus und es gibt keinen Nachwuchs.

Folgende Bereiche gelten als sensibel, da in den letzten Jahren dort Vögel gebrütet haben.

Auf der "Amerikainsel" (gegenüber den Buhnen bei Wipfelsfurt), in der Römerwand, auf den "Feindlichen Brüdern" und in der Langen Wand. 

Deshalb nachfolgend zwei Tipps im Hinblick auf eines unserer Vereinsziele: gelebter Naturschutz.

  • Umfahrt die Brutbereiche nach Möglichkeit. Dazu muss man zwar vielleicht die Uferseite wechseln, aber seht es einfach sportlich.
  • Vermeidet unnötigen Lärm, denn das schreckt die brütenden Vögel auf.

Einen interessanten Artikel gabs vor kurzem auch in der Rundschau -> Unterwegs mit Uhu und Co.

In diesem Sinne wünschen wir Euch sonnige Paddeltage auf der Donau.

Eure Vorstandschaft


Drucken   E-Mail